MENU CLOSE
null

Vor rund 120 Jahren kauften der Unternehmer Carl Eichrodt zusammen mit seinem Sohn Julius das Stammhaus mit Betriebsgebäuden in Osthofen. Es entstand eine für die damaligen Verhältnisse große Weinhandlung, die von Weinbauern in Osthofen Trauben kaufte und zu Wein ausbaute, abfüllte und diese dann in ganz Deutschland verkaufte und auch ins Ausland exportierte. 
Durch Kriegswirren und tragische familiäre Umstände hatte die Weinhandlung Eichrodt nach dem 2. Weltkrieg keinen Nachfolger mehr, sodass er als normaler typischer rheinhessischer Gemischtbetrieb bis 1994 weitergeführt wurde.

Dann übernahmen wir die Führung und bauten die Fläche von damals 8 ha Weinberge in heute 33 ha aus und verbesserten Stück für Stück die Qualität der erzeugten Weine. Mit der Eröffnung des Restaurants 2012 wurden zum ersten Mal wieder eigene Flaschenweine abgefüllt. Seitdem nennt sich das Weingut „SPIESS WEINMACHER“.

null